Medien- und Täterperspektive

Bei der Darstellung der Tat und ihrer Folgen scheint die Opferperspektive kein Thema zu sein?
– – –

Das Gladbecker Geiseldrama: ein ewiges Trauma? | Maischberger

Das Gladbecker Geiseldrama: ein ewiges Trauma? | Maischberger

Der ARD-Zweiteiler zeigt auf packende Weise: „Gladbeck“ bewegt auch 30 Jahre danach noch die Gemüter. Bis heute sind die Vorwürfe gegen eine hilflose Polizei und gegen Journalisten, die jede Distanz zu den Tätern verloren, nicht verhallt.

Source: www.daserste.de/information/talk/maischberger/sendung/das-gladbecker-geiseldrama-ein-ewiges-trauma-100.html

About Sabine Schiffer

Gründung (2005) und Leitung des gemeinnützigen Instituts für Medienverantwortung IMV in Berlin, seit 2018 Professur für Journalismus und Kommunikation an der Hochschule für Medien Kommunikation und Wirtschaft HMKW in Frankfurt/Main

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

x

Check Also

Stiftungen und Transparenz: Journalismus contra Systemintegration

Wie es aussieht, unterliegen einige Dokumente nicht der Auskunftspflicht – oder werden dieser schlicht vorenthalten. ...

Warum Medienkritik zumeist nur das Symptom ankratzt…

… wer das wissen will, sollte sich die Zeit für den Vortrag von Prof. Mausfeld ...

Multimedia beim CIVIS Medienpreis

Einer der nominierten Beiträge beim CIVIS Medienpreis 2018 war das interaktive Online-Portal Migrationtrail, das zur ...