Tag Archives: PR

Netzdurchsetzungsgesetz – ein großes Wort

Und derzeit eine große Debatte. Ein Kritikpunkt (von vielen) am Gesetz ist, dass die Betreiber von sozialen Netzwerken Beiträge, die ihnen als rechtswidrig gemeldet werden, innerhalb einer gewissen Frist löschen müssen. Die Entscheidungsgewalt darüber,was rechtswidrig ist und was nicht, wird also den Nutzern und den Betreibern der Netzwerke überlassen – das privatisiert die Exekutive und führt Gewaltenteilung ad absurdum. Das ...

Read More »

Kleinkind als Propagandamittel

Der Vater des fünfjährigen Omran erzählt, wie die Weißhelme seinen Sohn für ihre Propaganda nutzten. – – – Sarah Abdallah on Twitter €œFather of little Omran Daqneesh from #Aleppo, describes how the White Helmets used Omran as a tool in their propaganda against #Syria. Source: twitter.com/sahouraxo/status/872502559621120007

Read More »

Demnächst „Made in Germany“?

Gaby Weber recherchiert – wie immer – gründlich und umfassend über das Geschäftsmodell von Monsanto und seine Auswirkungen auf Mensch und Umwelt am Beispiel Argentinien. Die deutsche Bayer AG wird, voraussichtlich Ende 2017, Monsanto übernehmen und wird damit das wohl weltgrößte Unternehmen der Agrarwirtschaft. Bayer nennt es „Life Science„, dass es mit „Life“ = Leben aber nicht viel zu tun ...

Read More »

Das „Twitter-Mädchen“ und andere Propaganda

„Bana“ und andere PR-Lügen in der Kriegspropaganda – nicht zum ersten Mal bezieht telepolis Stellung. Im Juni 2015 erschien bereits ein ähnlicher Artikel. Die Berichterstattung der Tagespresse und der großen Wochenzeitschriften hat sich trotz dieser Tatsachen und des daraus ja eigentlich erwartbaren Misstrauens, in Verbindung mit akribischer eigener Recherche, nicht merklich geändert – immer noch werden Agenturmeldungen ohne zu Hinterfragen ...

Read More »

Neun Verbände gegen Google Germany

Die seit Anfang Februar eingeführte neue Anzeige von Ergebnissen der Google Bildersuche ist nicht konform mit dem deutschen Urheberrecht. – – – Offener Brief gegen die neue Google Bildersuche In einem offenen Brief an Google Germany kritisieren neun Verbände aus dem Bildbereich die Verletzung von Interessen und Rechten von Fotografen, Bildagenturen, Illustratoren und Grafikern durch die neue Google Bildersuche. Diese ...

Read More »

Wikipedia ist keine Quelle

Das sagen wir schon lange. Marvin Oppong hat sorgfältig recherchiert und zeigt an einem weiteren Beispiel deutlich auf, warum nicht. – – – Wer steckt hinter AfD-Freund „Lukati“? Ein anonymer AfD-Freund ist der wichtigste Autor des Wikipedia-Artikels über die Partei. Unser Autor zeigt die Möglichkeiten der Manipulation am Beispiel „„Lukati““ auf. Die Wikipedia ist ein Paradies für Manipulateure. Erstens kann ...

Read More »

Talkshows als Bühne für Rechtspopulisten

Sehenswerter Beitrag in MONITOR vom 19.1.2017. So sollte öffentlich-rechtlicher TV-Journalismus sein: die Monitor-Redaktion deckt auf, dass die ARD-Talkshows mit ihrer polarisierenden Themenwahl den Rechten in die Hände spielen. – – – #Talkshows als Bühne für Rechstpopulisten – Publikumsrat Source: www.publikumsrat.de/2017/01/talkshows-als-buehne-fuer-rechstpopulisten/ Talkshows: Bühne frei für Populisten Das Wahljahr 2017 ist auch eine Herausforderung für uns Journalisten: Insbesondere die Debatte um die ...

Read More »

Legendenbildung rund um die Kölner Silvesternacht

Walter van Rossum versucht herauszufinden, was Silvester 2015/2016 in Köln tatsächlich geschehen ist. – – – Silvester in Köln oder Making of Apokalypse 2.0 Durch die Ereignisse am Hauptbahnhof in der Silvesternacht 2015/16 wurde Köln zu einer Art Chiffre barbarischer Gewalt knapp unterhalb von 9/11. Die schaurig… Source: www.youtube.com/watch?v=Tg7CIy-XeSA  

Read More »

Wie man (nicht) auf PR hereinfällt

Auch in den Tagen nach einem solchen schockierenden Angriff sollte ein Journalist idealerweise Distanz wahren und erst mit und aus dieser Distanz nachdenken sowie die Quellen kritisch prüfen, bevor das neueste Nachrichtenhäppchen ungeprüft weiterveröffentlicht wird. – – – Damit der Terrorist das Tanken nicht vergisst! Nach dem mutmaߟlichen Anschlag am Berliner Breitscheidplatz bemüht sich der selbsternannte Islamische Staat, den Vorfall ...

Read More »

Framing bei Maybrit Illner

In der gestrigen Talkshow zum Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin wird im Intro der Maybrit Illner TalkSHOW der Amoklauf in München komplett ausgeblendet – nur so lässt sich der Frame „islamistischer Terror“ bedienen. Unabhängig davon, ob der Anschlag in Würzburg beispielsweise ein Amoklauf war, würde der rechtsextreme Anschlag in München so gar nicht ins Bild passen. Dann lässt man ...

Read More »