Diktaturerfahrung und demokratisches Geschichtsbewusstsein

Mittwoch, 24.01. in Erlangen, in Kooperation mit der vhs Erlangen – wir freuen uns auf Sie!
– – –

Gesellschaft | vhs Erlangen

Gesellschaft | vhs Erlangen

Diktaturen haben einen langen Schatten. Die Elitenkontinuität ist in postdiktatorischen Gesellschaften häufig hoch, die Opfer erwarten Gerechtigkeit und die Mehrheitsgesellschaft möchte die Vergangenheit ruhen lassen. Die Form der Auseinandersetzung mit der diktatorischen Vergangenheit prägt wiederum das Geschichtsbewusstsein der postdiktatorischen Gesellschaften. Der Vortrag beleuchtet die unterschiedlichen Wege, die in Europa bei der Aufarbeitung diktatorischer Vergangenheiten beschritten wurden und diskutiert die anhaltenden Folgen für eine demokratische Geschichtskultur. Im Fokus stehen dabei der gesellschaftliche Umgang mit der SED-Diktatur in Deutschland, mit dem sozialistischen Erbe in Polen sowie mit der Franco-Diktatur in Spanien.

Prof. Dr. Jörg Ganzenmüller ist Vorstandvorsitzender der Stiftung Ettersberg in Weimar und Inhaber der Professur für Europäischen Diktaturenvergleich an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.
Moderation: Dr. Sabine Schiffer, IMV

Keine Anmeldung erforderlich

Friedrichstr. 19-21, 91054 Erlangen

Source: www.vhs-erlangen.de/programm/gesellschaft.html?action[93]=course

About Schiffer

Gründung (2005) und Leitung des gemeinnützigen Instituts für Medienverantwortung IMV

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

x

Check Also

Stiftungen und Transparenz: Journalismus contra Systemintegration

Wie es aussieht, unterliegen einige Dokumente nicht der Auskunftspflicht – oder werden dieser schlicht vorenthalten. ...

Die Medien und der Umgang mit dem Schüler Alptuğ Sözen

ein Kommentar von Sabine Schiffer Mustafa Alptuğ Sözen – Der Held von der Frankfurter Ostendstraße ...

Es gilt: das gesprochene Wort

Ein Lehrstück in Sachen Diskussionskultur und Pressureblogs bietet eine Veranstaltung an der LMU, wo Andreas ...