Lang aber lesenswert

Innere #Pressefreiheit, #Medienkonzentration und #Lobbyismus – Analysen vor dem
Hintergrund von neoliberaler #Politik und gesellschaftlicher Ausdifferenzierung.

Lesebefehl!

Aus dem Inhalt:

Vorwort: Was heißt „Krise des Journalismus“? …………………………………………………………………………. 3
1 Digitalisierung als Vorwand für Prekarisierung ………………………………………………………………… 6
1.1 Wie sich die Krise äußert …………………………………………………………………………………………………. 6
1.2 Wer beherrscht den Pressemarkt? ………………………………………………………………………………… 6
1.3 Systematische Unterschätzung der Machtkonzentration ………………………………………… 8
u.v.m.
– – –

 

„Simulierte Demokratie. Verlagskonzerne und ihr Märchen von der Pressefreiheit“

„Simulierte Demokratie. Verlagskonzerne und ihr Märchen von der Pressefreiheit“

Ulrike Sumfleth

Das ist der Titel eines Textes von Ulrike Sumfleth. Diese interessante Analyse erinnert an den Zornesausbruch von Paul Sethe, eines Gründungsmitherausgebers der FAZ aus dem Jahr 1965: „Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.“ Um diese bittere Wirklichkeit kreist der Text von Ulrike Sumfleth – allerdings mit aktuellen Daten. Hier ist der Text als PDF. Wenn auch lang, so doch sehr lesenswert.

„Simulierte Demokratie. Verlagskonzerne und ihr Märchen von der Pressefreiheit“ – www.NachDenkSeiten.de

NachDenkSeiten – Die kritische Website

Weiterlesen: www.nachdenkseiten.de/?p=38464

About Schiffer

Gründung (2005) und Leitung des gemeinnützigen Instituts für Medienverantwortung IMV

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

x

Check Also

Entwicklungsjournalismus

… ein überlegenswerter Begriff – im Zusammenhang mit den Überlegungen von Uwe Krüger. – – ...

Statt Freiheit im Netz – vor allem Werbung und Lifestyle

Technik ist unschuldig, Internettechnik ist von Menschen programmiert -und dies nach vor allem ökonomisch strukturierten ...

Negative Campaigning

… und wie Medien und Politik darauf hereinfallen… – – –   „… nach dieser ...