Ein Thema, zwei Berichte

Vergleichen Sie selbst – „Feindbild Russland“ oder doch eine sachlichere Berichterstattung? Zwei Beispiele.

Beispiel 1:
– – –

Pflegedienste – Ermittler sehen Beweise für Betrugsnetzwerk

Rund 230 russische ambulante Pflegedienste stehen im Verdacht, in Deutschland ein System für Abrechnungsbetrug aufgebaut zu haben. Das berichten die Zeitung „Die Welt“ und der Bayerische Rundfunk unter Berufung auf das Bundeskriminalamt sowie das Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen. Demnach handelt es sich um Netzwerke, die die Pflegekassen um hohe Summen betrogen haben sollen. Die Pflegedienste arbeiteten dem Bericht zufolge mit Ärzten und Patienten zusammen und rechneten nicht erbrachte Leistungen ab. Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Laumann, sagte im SWR, Abrechnungsbetrügereien seien nichts Neues. Deshalb habe man die Kontrollrechte des medizinischen Dienstes der Krankenversicherungen verstärkt. Der Ermittlungserfolg zeige, dass die Gesetzesverschärfung greife.

Source: www.deutschlandfunk.de/pflegedienste-ermittler-sehen-beweise-fuer-betrugsnetzwerk.2932.de.html?drn:news_id=750910

– – –

Beispiel 2.
– – –

Betrügerische „Pflegemafia“ soll von Berlin aus operieren

Betrug in großem Stil in der Pflege: Rund 230 Pflegedienste sollen nicht erbrachte Leistungen abgerechnet haben. Gesteuert werde das Netzwerk aus Berlin, hieß es. Der Senat stockt Personal auf, um gegen Missbrauch vorzugehen.

Berlin soll das Zentrum einer weit verzweigten russisch-eurasischen „Pflegemafia“ sein. Das berichten am Dienstag der Bayerische Rundfunk und „Die Welt“.

Bundesweit stehen etwa 230 ambulante Pflegedienste unter Verdacht, mit betrügerischen Abrechnungen den Sozialkassen gigantische Schäden verursacht zu haben, bestätigte ein Sprecher der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft am Dienstag. Ermittelt werde gegen fast 300 Verdächtige. „Unsere Beschuldigten sind russischsprachige Deutsche“, so der Sprecher. Es handele sich um eine „organisierte Form“ des Betrugs. Viele der Betreiber sollen auch in andere kriminelle Machenschaften verwickelt sein, darunter Geldwäsche,  Schutzgeldzahlungen und Glücksspiel.

Das Netzwerk werde von Berlin aus gesteuert, Brandenburg sei einer von mehreren regionalen Schwerpunkten, berichten der Bayerische Rundfunk und die Welt.

Source: www.rbb-online.de/wirtschaft/beitrag/2017/05/betrug-verdacht-russische-pflegedienste.html

 

About Schiffer

Gründung (2005) und Leitung des gemeinnützigen Instituts für Medienverantwortung IMV

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

x

Check Also

Stiftungen und Transparenz: Journalismus contra Systemintegration

Wie es aussieht, unterliegen einige Dokumente nicht der Auskunftspflicht – oder werden dieser schlicht vorenthalten. ...

Die Medien und der Umgang mit dem Schüler Alptuğ Sözen

ein Kommentar von Sabine Schiffer Mustafa Alptuğ Sözen – Der Held von der Frankfurter Ostendstraße ...

Es gilt: das gesprochene Wort

Ein Lehrstück in Sachen Diskussionskultur und Pressureblogs bietet eine Veranstaltung an der LMU, wo Andreas ...