Framing

Reden wir, wie wir denken – oder denken wir, wie wir reden?
Oder übernehmen wir gar mit der Art, wie wir über etwas reden, auch die Denkweise desjenigen, dessen Wortwahl wir (bewusst oder unbewusst) übernommen  haben?
– – –

scobel: Die Macht der Deutung – Wie beeinflussen die verinnerlichten Deutungsrahmen unsere Wahrnehmung und Wissensstrukturen?

scobel: Die Macht der Deutung – Wie beeinflussen die verinnerlichten Deutungsrahmen unsere Wahrnehmung und Wissensstrukturen?

Je nachdem, in welchen Rahmen Botschaften gesendet werden, desto unterschiedlicher können die Deutungen der Empfänger sein. Mit einer „Steuerlast“ assoziieren viele etwas anderes als mit einer „Steuerschuld“, obwohl es in beiden Fällen um finanzielle Abgaben an den Staat geht.
Es sind vor allem die verinnerlichten Deutungsrahmen, die so genannten Frames, die das Denken, Fühlen und Handeln des Menschen beeinflussen. Fakten und Rationalität scheinen also für Entscheidungen im Alltag und in der Politik nur zweitrangig zu sein.

Source: www.3sat.de/page/?source=/scobel/193993/index.html

About Schiffer

Gründung (2005) und Leitung des gemeinnützigen Instituts für Medienverantwortung IMV

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

x

Check Also

Kontrastprogramm – moderne Medien und antifeministische Rolle rückwärts

Ausgerechnet im Internet, dem als modern und fortschrittlich geltenden Medium schlechthin, entwickeln sich die Rollen(modelle) ...

Filmprojekt – aus einem Film wurden zwei

„Der marktgerechte Mensch“ war als Titel eines Filmprojektes geplant. Während der Recherchen und Dreharbeiten wurde ...

Fiktive Einführung in den praktischen #Journalismus

Leider nur noch bis 16. April in der #Mediathek: – – – Die vierte Gewalt ...