Überraschung! Judenliebe bei rechten Antisemiten

Nur wer die letzten Jahre mit verschlossenen Augen und Ohren lebte, kann über den im Deutschland Radio Kultur beschriebenen Trend überrascht sein: Sog. Rechtspopulisten und Rassisten, vor allem antimuslimische Rassisten, haben schon lange Juden als Mittel zum Zweck ihrer Propaganda im Visier. Israelfahnen sind auf antiislamischen Demos Gang und Gäbe, Marine le Pen zeigt ihrem Vater die rote Karte und kann in der sog. Mitte der Gesellschaft auftrumpfen, denn Antisemitismus ist verpönt, Islamophobie nicht.

2011 wurde die Strategie bereits ausführlich auf Hagalil beschrieben (wie bei DRadio Kultur auch erwähnt) und auch wir weisen in „Antisemitismus und Islamophobie – ein Vergleich“ auf diesen Trend der Instrumentalisierung hin (nicht zuletzt bei pi-news). Darum hier einige Links zur Vervollständigung der für einige Neuenteckung:

Eine „deutsche Rechte ohne Antisemitismus“?

http://link.springer.com/chapter/10.1007%2F978-3-531-91692-7_22#page-1

https://heimatkunde.boell.de/2010/04/01/antisemitismus-und-islamophobie-neue-feindbilder-alte-muster … – – –

 

AfD, Front National und Co. – Rechtspopulisten buhlen um Juden – europaweit

Es klingt paradox: Juden engagieren sich in der rechtspopulistischen AfD. Nur vereinzelt, aber eben vorhanden. Ebenso paradox: Rechtspopulisten auch in anderen EU-Ländern umwerben Juden als potenzielle Wähler. Passen beide Gruppen wirklich zusammen?

Source: www.deutschlandradiokultur.de/afd-front-national-und-co-rechtspopulisten-buhlen-um-juden.1079.de.html?dram:article_id=360241

 

About Schiffer

Gründung (2005) und Leitung des gemeinnützigen Instituts für Medienverantwortung IMV

One comment

  1. Das erklärt zum Teil, warum Stephan Kramer mit seinem solidarischen Versuch als gescheitert gelten kann.
    https://de.qantara.de/inhalt/stephan-j-kramer-zum-mord-an-marwa-al-sherbini-im-zeichen-der-solidaritat-mit-allen-muslimen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

x

Check Also

Stiftungen und Transparenz: Journalismus contra Systemintegration

Wie es aussieht, unterliegen einige Dokumente nicht der Auskunftspflicht – oder werden dieser schlicht vorenthalten. ...

Die Medien und der Umgang mit dem Schüler Alptuğ Sözen

ein Kommentar von Sabine Schiffer Mustafa Alptuğ Sözen – Der Held von der Frankfurter Ostendstraße ...

Es gilt: das gesprochene Wort

Ein Lehrstück in Sachen Diskussionskultur und Pressureblogs bietet eine Veranstaltung an der LMU, wo Andreas ...