Beweismittelvernichtung via Facebook #nohatespeech

Nein, so geht es in der Tat nicht. Beweise bei Rechtsverstößen müssen gesichert werden, Rechtsbrüche müssen erst einmal geprüft und strafverfolgt werden. Wer soll da was mit welcher Kompetenz löschen – und jenseits von persönliche Befindlichkeiten oder Anweisungen von Großunternehmen? Die antidemokratischen Zensurmaßnahmen suchen sich ihren Weg über als akzeptabel erscheinende Schleichwege. Vorsicht! – – –

Hass im Netz: Verantwortung nicht an Facebook auslagern

Politiker fordern regelmäßig, dass Facebook Hasspostings von alleine löschen soll. Warum das eine schlechte Idee ist.

Source: futurezone.at/meinung/hass-im-netz-verantwortung-nicht-an-facebook-auslagern/218.381.788

x

Check Also

Fortsetzung: Kritische Gedanken zum ARD-Monitor

Erste Überlegungen zum Eingebettetsein von Missständen in ein Kapitalsystemvon Uwe Schnabel, Dresden In meinem ersten ...

24.06.2021: KurzKonferenz & Ausstellungseröffnung

2015 begeht das IMV sein 10-jähriges Jubiläum im Haus der Demokratie in Berlin 24. Juni ...

Transparenz bei “Journalismus macht Schule”

In der Woche der Medien- und Meinungsfreiheit nutzten einige Medienhäuser die Gelegenheit, in Bildungseinrichtungen die ...