Muss man Computerspiele können, um über sie zu schreiben?

Wir finden schon lange, dass man kein Gamer sein muss, um über Games zu schreiben und eine Meinung zu haben. Und schon gar nicht muss man Gamer fragen, ob und wer über Games schreiben und eine Meinung haben darf.
Das wurde jetzt vom Zündfunk im #Failoftheweek nachdrücklich bestätigt.

Journalismus hinterfragt sich selbst – Daumen hoch!
– – –

#failoftheweek

Computerspieljournalisten gute Gamer?

Die Bayern 2 App

Kontroverse in der Gaming-Szene: Viele finden, dass jemand, der über Games schreibt auch ein guter Gamer sein muss. Andere widersprechen, der Begriff „Skill Shaming“ macht die Runde. Diese Diskussion zeigt, dass noch einiges im Argen liegt.

Source: bayern2app.de/fail-of-the-week-computerspieljournalisten

About Sabine Schiffer

Gründung (2005) und Leitung des gemeinnützigen Instituts für Medienverantwortung IMV in Berlin, seit 2018 Professur für Journalismus und Kommunikation an der Hochschule für Medien Kommunikation und Wirtschaft HMKW in Frankfurt/Main

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

x

Check Also

Beurteilungskriterien für Medienbeiträge – Fortsetzung der Leserbriefreihe

Daneben habe ich weitere Kriterien für die Glaubwürdigkeit einer Meldung bzw. für das sie verbreitende ...

Medienbeobachtungen eines kritischen Bürgers

Ein engagierter Bürger aus Dresden hat uns einen langen Leserbrief geschickt, einen sehr langen. Darin ...

Medienkritik in Corona-Zeiten

Man mag kaum auch seriöse Medienkritik betreiben in diesen Zeiten, wo das Zuhören gerade nicht ...