Writing in Exile

Ein lesens- und hörenswerter Beitrag über die einseitige Wahrnehmung von Geflüchteten – gesellschaftlich, künstlerisch und auch medial.

– – –

Symposium “Writing in Exile” – Schluss mit dem Betroffenheitstheater

Arabische Künstler, Schriftsteller und Filmemacher werden hierzulande oft nur dann wahrgenommen, wenn sie Flucht, Vertreibung und das Leben im Exil in ihren Arbeiten thematisieren. Der unabhängige arabische Kulturfonds will das ändern.

Source: www.deutschlandfunkkultur.de/symposium-writing-in-exile-schluss-mit-dem.1013.de.html?dram:article_id=390722

x

Check Also

Das 9 Euro Ticket

Das 9 Euro Ticket, drei Monate circo massimo bzw. Apps überall – Autorin Susanna Lieber, ...

Die willkommene Botschaft

Dies ist ein Meinungsbeitrag, wie auch der als „Studie“ ausgegebene Text von Prof. Markus Linden, ...

Geschichtsdeutung und Kanzlerlüge

Wenn man es krass formulieren will, dann hat Olaf Scholz in seiner Regierungerklärung am 27. ...