Medienkritik in Corona-Zeiten

Man mag kaum auch seriöse Medienkritik betreiben in diesen Zeiten, wo das Zuhören gerade nicht zu den Grundtugenden vieler zu gehören scheint und so einige anti-Coronamaßnahmen-Demonstrierende das kritische Hinterfragen mit dem Konstruieren ganz eigener Wahrheiten verwechseln.

Aber es gibt sie, die Medienkritik. Und es gibt sie sogar in den Medien. Verhalten zwar und sicher arg zaghaft, aber durchaus darf hinterfragt werden, ob eine Pandemie das Umschalten auf Verlautbarungsjournalismus rechtfertigt.

Der evangelische Pressedienst hat einige der Stimmen hier verlinkt: … Medienberichterstattung über die Corona-Krise

About Sabine Schiffer

Gründung (2005) und Leitung des gemeinnützigen Instituts für Medienverantwortung IMV in Berlin, seit 2018 Professur für Journalismus und Kommunikation an der Hochschule für Medien Kommunikation und Wirtschaft HMKW in Frankfurt/Main
x

Check Also

Beurteilungskriterien für Medienbeiträge – Fortsetzung der Leserbriefreihe

Daneben habe ich weitere Kriterien für die Glaubwürdigkeit einer Meldung bzw. für das sie verbreitende ...

Medienbeobachtungen eines kritischen Bürgers

Ein engagierter Bürger aus Dresden hat uns einen langen Leserbrief geschickt, einen sehr langen. Darin ...

Die Fugger und der Sklavenhandel – Geschichtsstunde für Augsburg

… und uns alle. Die freie Journalistin Gaby Weber hat erneut in den Archiven gegraben, ...