PPP – Public Private Partnership mit der Rüstungsindustrie

Die sog. Privatisierung treibt in so manchem Bereich erstaunliche Blüten. Und während sie sich in Sachen Qualitätsstandards und Kostenfaktor immer weniger bewährt, wird sie weiter ausgedehnt. Man fragt sich zuweilen, wer hier wen regiert und kontrolliert: Die Regierungen die Instustrie oder umgekehrt?

Auch im Militärbereich treibt das Spiel verwunderliche Blüten, die ein ARTE-Beitrag aufdeckt – eine Recherche ganz im Sinne von Medien als Vierte Gewalt… – – –

Armeen im Griff der Konzerne | ARTE

Armeen im Griff der Konzerne | ARTE

Deutschlands wie Frankreichs Armee ist durch Auslandseinsätze stark gefordert und kämpft mit Finanzproblemen, schlechtem Material und Personalmangel. Outsourcing verspricht günstige Preise und schnelle Lösungen. Gleichzeitig engagieren sich Politiker und Militärs für Waffenexporte, um die heimische Rüstungsindustrie zu erhalten. Doch um welchen Preis?

Weiterlesen: www.arte.tv/de/videos/064510-000-A/armeen-im-griff-der-konzerne/

About Schiffer

Gründung (2005) und Leitung des gemeinnützigen Instituts für Medienverantwortung IMV

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

x

Check Also

Stiftungen und Transparenz: Journalismus contra Systemintegration

Wie es aussieht, unterliegen einige Dokumente nicht der Auskunftspflicht – oder werden dieser schlicht vorenthalten. ...

Die Medien und der Umgang mit dem Schüler Alptuğ Sözen

ein Kommentar von Sabine Schiffer Mustafa Alptuğ Sözen – Der Held von der Frankfurter Ostendstraße ...

Es gilt: das gesprochene Wort

Ein Lehrstück in Sachen Diskussionskultur und Pressureblogs bietet eine Veranstaltung an der LMU, wo Andreas ...